Loading...

Navigation

Wege ins Ausland für alle!

Europäischer Austausch für Auszubildende und BildungsexpertInnen

Mit dem ESF-Projekt „Wege ins Ausland für alle“ setzt Arbeit und Leben Hamburg die inhaltliche Zielrichtung der bisherigen ESF-Projekte „Förderung der Mobilität durch Partnerschaften“, „Mobilität in der Aus- und Weiterbildung“ sowie „Skills and Innovation“ (Laufzeit: 2010-2013) fort.

In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Institut für berufliche Bildung (HIBB) sowie den beruflichen Schulen in Hamburg werden berufsbezogene Auslandsaufenthalte für Auszubildende sowie für Fachkräfte und Bildungsverantwortliche gefördert. Dazu gehören die Planung, Durchführung und Organisation der Praktikumsaufenthalte, die Betreuung der Teilnehmenden, sowie die Vermittlung von Stipendien. Ziele sind:

  • Erwerb von zusätzlichen fachlichen Kenntnissen und Fertigkeiten
  • Erwerb von interkulturellen Kompetenzen
  • Erweiterung der Sprachkenntnisse
  • Internationale Kontakte

Gemeinsam mit BerufsschullehrerInnen, internationalen Partnern und Bildungsverantwortlichen werden ECVET-Lerneinheiten entwickelt, um einen internationalen Vergleich der Ausbildungsinhalte zu gewährleisten.
Weitere Schwerpunkte sind die Weiterbildung von Fachkräften, der Aufbau internationaler branchenbezogener Partnerschaften, internationaler Wissenstransfer sowie die Förderung von jungen Frauen in technischen Berufsfeldern und Studiengängen.

"Wege ins Ausland für alle" wird gefördert vom Europäischen Sozialfonds (ESF) und der Freien und Hansestadt Hamburg.