Loading...

Um die Webseite von Arbeit und Leben Hamburg optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden.

OK, damit bin ich einverstandenWeitere Informationen

Navigation

14.11.2019

Internationale Partnertagung in Hamburg -
Jugendaustausche: Europäische Zusammenarbeit fördern

Mehr als 80 Expert*innen aus ganz Europa treffen sich am 14. und 15. November in Hamburg, um über internationale Austauschprogramme zu diskutieren und Perspektiven für die kommenden zehn Jahre zu entwickeln.  Im Fokus stehen besonders benachteiligte Jugendliche sowie die Frage, wie europäische Werte und politische Bildung gestärkt werden können.

„Bereits seit vielen Jahren vermitteln wir Erasmus+ Stipendien für junge Menschen, die einen Teil ihrer Ausbildung im Ausland verbringen möchten“, berichtet Lena Thurau, Abteilungsleitung beim Bildungsträger Arbeit und Leben Hamburg und Mit-Organisatorin der Konferenz.  Sie hat bislang nur positive Erfahrungen gemacht: „Mehr Selbstbewusstsein, Selbständigkeit und auch Fachwissen – ein Auslandsaufenthalt stärkt viele Kompetenzen, von denen auch die Ausbildungsbetriebe profitieren“.

Noch mehr als bisher sollen diese Angebote zukünftig auch benachteiligte Jugendliche erreichen,  zum Beispiel  aus einkommensschwachen Familien. Auch der Übergang von Schule zu Beruf soll stärker berücksichtigt werden.  „Gerade in Bezug auf den Fachkräftemangel machen wir Ausbildungsberufe mit solchen Angeboten attraktiver“, betont Lena Thurau.  Ihr Engagement in Hamburg hat Erfolg: Mehr als zehn Prozent aller Azubis  nehmen bereits an einem Auslandsprogramm teil.  Im Bundesdurchschnitt sind es rund  fünf Prozent.  „Doch weitaus mehr junge Menschen haben Interesse. Der Bedarf ist groß und wird zukünftig sicherlich noch steigen“, so Lena Thurau. Sie betont: „Damit das weiterhin gut klappt sind zuverlässige Partnerorganisationen unerlässlich. Deshalb freuen wir uns besonders, dass so viele zu dieser Tagung nach Hamburg kommen. Nur gemeinsam können wir hohe Qualitätsstandards sicherstellen und Strategien für ein starkes Europa entwickeln.“ 

Die Tagung wird organisiert vom Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben sowie von Arbeit und Leben Hamburg. Sie wird finanziert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie durch Erasmus+.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

Die Partnertagung  “Youth Exchange and Youth Mobility in 2030 - European values ​​and political education for disadvantaged young people in the transition from school to work”  findet statt
am Donnerstag, 14.11., und Freitag, 15.11.,

jeweils von 09:30 bis ca. 17:00 Uhr,
in den Räumen von dock europe e.V. , Bodenstedtstr. 16,    22765 Hamburg

 

Medienvertreter sind herzlich eingeladen!

 

 

Kontakt:


Dr. Lena Thurau
Abteilungsleitung Mobilitätsagentur
Arbeit und Leben Hamburg
Telefon: (040) 284016-72
lena.thurau@hamburg.arbeitundleben.de