Loading...

Navigation

19.06.2017

Azubis aus China zu Gast in Hamburg

Was bedeutet Altenpflege in Deutschland? Wie funktioniert das duale Ausbildungssystem? Und was ist typisch für Hamburg?

Mit diesen Fragen befassen sich zehn junge Menschen, die am Dienstag, 20. Juni,  aus Chengdu, einer chinesischen Millionenstadt, nach Hamburg kommen. Organisiert wird dieser Jugendaustausch von Arbeit und Leben Hamburg und der Beruflichen Schule Burgstraße.

„Austauschprogramme mit China sind für Auszubildende etwas ganz Besonderes“, betont Eva Lukaschek, Projektleiterin bei Arbeit und Leben Hamburg. „Im Gegensatz zu Studierenden habe Azubi und Berufsschülerinnen nur selten Gelegenheit während ihrer Ausbildung internationale Kontakte zu knüpfen“, so Lukaschek. Deshalb geht es bei diesem Programm vor allem um persönliche Begegnungen und den Austausch über Kultur und Politik.

 Drei Wochen lang wohnen die chinesischen Schüler und Schülerinnen und ihre Lehrkräfte bei Gastfamilien und nehmen an einem umfangreichen Programm mit Hamburger Azubis und Berufsschullehrern teil. Höhepunkt:  ein gemeinsames Abschlussfest in der Seniorenwohnanlage Neuwiedenthal am 7. Juli 2017. „Die Erfahrung zeigt, dass beide Seiten ungemein profitieren, wenn sie andere Lebens- und Arbeitsweisen kennen lernen. Dies umfasst nicht nur Essgewohnheiten oder  gesellschaftliche Umgangsformen, sondern zum Beispiel auch ganz praktische Techniken und Behandlungsmethoden, die in der Altenpflege angewendet werden können“, so Lukaschek.

 Für 2018 ist ein Gegenbesuch von Hamburger Azubis in Chengdu geplant. Finanziert wird das Austauschprojekt vom Kinder und Jugendplan (KJP) des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Arbeit und Leben Hamburg ist ein gemeinnütziger Bildungsträger und organisiert seit Jahren europäische Praktikumsprogramme im Berufsbildungsbereich.  Der Austausch mit China findet bereits seit sieben Jahren statt. Weitere Infos auf der Website: www.hamburg.arbeitundleben.de

 

Kontakt für Medienanfragen:

Annette Kohlmüller
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Arbeit und Leben Hamburg
Telefon: (040) 284016-63
E-Mail: annette.kohlmueller@hamburg.arbeitundleben.de