Loading...

Um die Webseite von Arbeit und Leben Hamburg optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden.

OK, damit bin ich einverstandenWeitere Informationen

Navigation

Lernen und Lehren im Ausland

Berufliche Bildung europaweit

Auslandsaufenthalte für Bildungspersonal

Wie arbeiten Kolleg*innen in England, Schweden oder Italien? Wie ist die Ausbildung in anderen Ländern? Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es in und außerhalb Europas? Die Stipendienprogramme Erasmus+ , bzw. Ausbildung Weltweit bieten die Möglichkeit, selbst organisiert Betriebe, berufliche Schulen oder Partneroganisationen innerhalb Europas oder weltweit zu besuchen und dafür einen finanziellen Zuschuss zu erhalten.

Wir bieten Erasmus+ Stipendien für:

  • Ausbilder*innen
  • Lehrkräfte der beruflichen Bildung
  • Berufsberater*innen der beruflichen Bildung
  • Leitungskräfte von Ausbildungseinrichtungen
  • Beauftragte für Internationales an Hamburger Berufsschulen
  • sowie alle Personen, die für Ausbildungsplanung oder Personalentwicklung in der beruflichen Bildung zuständig sind


Damit haben Sie die Möglichkeit ein Praktikum, einen Sprachkurs, eine Hospitation oder Job Shadowing bei einem Träger der beruflichen Aus- und Weiterbildung im Ausland durchzuführen. Sie können auch bei einer entsprechenden Partnereinrichtung unterrichten. 

Sie haben dabei Gelegenheit, unsere Partnerorganisationen kennenzulernen, Betriebe und Schulen zu besichtigen, europäische Berufsbildungssysteme und Ausbildungsformen zu vergleichen und gemeinsame Lehrpläne und Ausbildungsbausteine zu entwickeln.

Bitte beachten Sie die dafür erfoderlichen Kriterien.
Informationen zu Fördersätzen und ein Anmeldeformular finden Sie im Infokasten rechts. Ihre Bewerbung muss mindestens zwei Monate vor der geplanten Ausreise eingereicht werden.
Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an!

 

Zusammenarbeit mit dem Hamburger Institut für Berufliche Bildung

Unsere Auslandsaufenthalte werden in Kooperation mit dem Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB) durchgeführt. Das HIBB umfasst alle 32 staatlichen berufsbildenden Schulen in Hamburg und fördert internationale Berufsbildung und Lernpartnerschaften.