Loading...

Navigation

Deutsch-russischer Fachkräfteaustausch

Gemeinsam Hürden überwinden

Gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Deutschland und Russland - damit befassten sich vom 12. bis 18. Dezember 2016 Fachkräfte aus Hamburg und St. Petersburg.

Ziel des vom auswärtigen Amt geförderten Projektes war es, deutschen und russischen Fachkräften aus der Behindertenarbeit die Möglichkeit zu bieten, sich bilateral auszutauschen und zu vernetzen.

Aus St. Petersburg nahmen Fachkräfte des gemeinnützigen Zentrums "Anton's right here" teil. Das Zentrum wurde 2013 ins Leben gerufen. Die MitarbeiterInnen haben es sich zur Aufgabe gemacht, für das Thema Gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen zu sensibilisieren und sich um die Belange von Menschen mit Autismus zu kümmern.  Ihr Tätigkeitsfeld reicht von der Leitung der Kreativwerkstätten  über psychologische und physiotherapeutische Betreuung von Menschen mit Autismus bis zur Öffentlichkeitsarbeit.

Die deutschen TeilnehmerInnen kamen aus verschiedenen Einrichtungen aus Hamburg und Bremen. Vertreten waren FachkollegInnen aus den Bereichen Forschung, Politik, Bildung und Beratung.

Neben dem Besuch mehrer Einrichtungen waren die inhaltlichen Schwerpunkte des Programms:

  • Einführung in rechtliche und soziale Strukturen
  • Wohnen und Arbeiten von Menschn mit Behinderungen
  • Barrierefreiheit
  • Inklusive Bildung
  • Politische Vorhaben zur Förderung von Inklusion

Abschließend wurden gemeinsame Ziele und Verabredungen zur weiteren deutsch-russischen Kooperation festgehalten.

 

 Das Projekt wurde gefördert vom Auswärtigen Amt.