Loading...

Um die Webseite von Arbeit und Leben Hamburg optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden.

OK, damit bin ich einverstandenWeitere Informationen

Navigation

Verantwortlich handeln – Inklusion fördern

Schwerbehindertenpolitik im Betrieb

Zwischen dem gesetzlichen Anspruch behinderter Menschen auf gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und der betrieblichen Wirklichkeit klafft oftmals eine große Lücke.

Es gibt viele Wege, die Situation betroffener Kolleg*innen zu verbessern – gerade für Interessenvertretungen. Sie können dazu beitragen, dass Inklusion in ihrem Unternehmen einen positiven Stellenwert erhält und Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung geschaffen und erhalten werden.

handicap berät und informiert Interessenvertretungen zu allen Fragen rund um die Schwerbehindertenpolitik in ihrem Betrieb.

So unterstützen wir Sie in der Praxis:

  • Wahl einer Schwerbehindertenvertretung
  • Rechtliche Grundlagen nach dem Sozialgesetzbuch IX (SGB IX)
  • Inklusionsvereinbarungen
  • Ausbildung und Einstellung von Menschen mit Behinderung
  • Fördermöglichkeiten bei Einstellung und zur Ausstattung von Arbeitsplätzen
  • Rechte von Schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Schwerbehinderten
  • Zusammenarbeit mit dem Integrationsamt und den Integrationsfachdiensten
  • Barrierefreiheit von Qualifizierung, Schulung und Fortbildung